Brot lagern

Brot lagernBrot aufbewahren und das Brot lagern sind nicht unbedingt zwei gleiche Sachen, sondern werden unterschiedlich behandelt. Man sollte erst einmal verstehen, was macht das Brot so schnell hart und trocken und wieso fängt es so schnell an zu schimmeln?Um das Brot lagern zu können müssen einige Tatsachen klar gestellt werden. Diese Fragen werden hier nun beantwortet.

Warum wird Brot hart?

Ein Brot besteht aus vielen Zutaten und darunter ist auch ein wesentlicher Anteil an Wasser. Dieses Wasser macht das Brot beim Backen sehr weich und knusprig, aber sobald das Brot, wieder an der Frischen Luft ist, beginnt der Prozess des verdunsten.

Das verdunsten des Wassers ist etwas völlig normales und kann leider nicht aufgehalten werden. Von Zeit zu Zeit verliert das Brot immer weiter Wasser und ohne den Wasseranteil wird das Brot leider wieder hart. Nun d.h. , um das Brot lagern zu können müssen viele Faktoren übereinstimmen.

Warum schimmelt Brot?

Ein Brot wird nach dem Backen einen guten Wasseranteil besitzen. Und dann ist der Schimmel auch nicht weit entfernt. Schimmel befindet sich überall, auch in der Luft und sucht einen geeigneten Ort, um sich zu vermehren. Dieser Ort ist meistens bei dunklen und feuchten Plätzen. Somit sollte man tunlichst vermeiden, das Brot an dunklen und feuchten Orten zu lagern. Der Schimmelprozess tritt schneller ein, als man denkt und das Brot wird nun ungenießbar.

 Tipps für das Brot richtig zu lagern

  • Bei einem Brotkasten ist es wichtig ihn alle zwei bis drei Tage von Brotresten und Krümel zu säubern. Reste eines Brotes können Schimmel hervorrufen, der sich auf das frische und neue Brot absetzt und ausbreitet.
  • Alle zwei Wochen sollte der Brotkasten mit Essig gereinigt werden, um Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Wenn das Brot noch länger gelagert werden soll, können Sie es in der Tiefkühltruhe aufbewahren. Brot aus der Tiefkühltruhe wird nach einiger Zeit seinen Geschmack verringern.

Brot lagern aber wie?

Es gibt viele Varianten sein Brot langfristig zu lagern. Jedoch von den Tests her, ist die Lagerung des Brotes mit einen Brotkasten die beliebteste Variante. Den Brotkasten oder auch Brottopf und Römertopf genannt gibt es in vielen verschiedenen Sorten, Farben und Designs. Jedoch ist nicht jeder Brotkasten für eine lange Lagerung da, sondern es gibt große Unterschiede. Es wurde ein ausgiebiger Test vollzogen, in dem viele Brotkästen getestet wurden.

Hier kommen Sie zu dem Brotkasten Test!

 

Wie sollte man mit einem Brotkasen umgehen?

Der Brotkasten soll als Hilfsmittel dienen, dass Brot längerfristig knusprig und frisch zu halten. Somit sollte man seinen Brotkasten pflegen, säubern und von alten Brotresten und Krümeln fern halten. Die Schimmelbildung gerade an wärmeren Tagen ist sehr hoch besonders in Gebieten, in denen die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. Daraus folgt, man sollte seinen Brotkasten immer gut sauber halten, dann wird er ihnen immer wieder gutes frisches Brot anbieten können.

Relevante Artikel: